Montag, 27. Juni 2016

Felsengärten

Es war ein wunderbarer Tag. Die Luft weich und klar, die Sonne schien aber nicht zu stark- ideales Radfahrwetter.
Ich verfranste mich leider des öfteren und fuhr daher von den 84 km einige Umwege.
In Bietigheim musste eine lange Treppe überwunden werden. Eine Schulklasse war auf dem Weg und die Lehrerin packte kurzerhand mit an und trug das Hinterrad und die mehrfarbigen Grundschulkinder packten mit an. Das fand ich wirklich toll.
Irgendwann fand ich nach mehrmaligem Nachfragen- und wirklich alle waren sehr hilfsbereit und fragten mich schon wenn ich irgendwo stand, ob ich Hilfe bräuchte- die Enz. Sie ist wirklich ein bezaubernder Fluß und an ihrem Ufer sind die Menschen am schaffen. Es gibt Kleingärten und Wiesen mit Obstbäumen und Rebstöcke allerorten.
Hinter Vaihingen kommen die wundervollen Felsengärten. Terrassenförmig angelegte Weingärten - fast senkrecht in die Luft ragend. An einer Stelle gibt es eine Himmelsleiter, die den schönsten Ausblick Baden-Württembergs garantiert.
Nach dem Verzehr von Käsespätzle suche ich ein schattiges Plätzchen unter einem Apfelbaum und halte ein Nickerchen. Dabei steicht eine kühle Brise über meinen angestrengten Körper hinweg.
Später raubt mir eine Umleitung, die ein mit gröbsten Schotter belegter Waldweg ist, die letzten Kräfte.
Schließlich komme ich mit letzten Kräften in Pforzheim an und finde keine Unterkunft. Da muss ich dann in den sauren Apfel beißen und weitere 5km bis zur Jugendherberge fahren.

Kommentare:

  1. Hi, BETWOMAN
    Habe gehört,dass irgendwann ein Knallaffe dein Zelt und Schlafsack geklaut hat. Möge er (sie/beide?) in der Hölle schmoren. Aber vorher sollen ihm /ihr/ihnen ein rudel Waschbären die Eier abknipsen oder andere leckere Teilchen. Bin geschockt.
    Halt trotzallem die öhrchen hoch, glaub trotzdem an das Gute in dem Menschen (wieviel Prozent eigentlich,verdammt nochmal....???)
    Und lass dich nicht unterkriegen.
    Kuss
    B.

    AntwortenLöschen
  2. Hi, BETWOMAN
    Habe gehört,dass irgendwann ein Knallaffe dein Zelt und Schlafsack geklaut hat. Möge er (sie/beide?) in der Hölle schmoren. Aber vorher sollen ihm /ihr/ihnen ein rudel Waschbären die Eier abknipsen oder andere leckere Teilchen. Bin geschockt.
    Halt trotzallem die öhrchen hoch, glaub trotzdem an das Gute in dem Menschen (wieviel Prozent eigentlich,verdammt nochmal....???)
    Und lass dich nicht unterkriegen.
    Kuss
    B.

    AntwortenLöschen